Convertible Aircraft Shading

Flexibler Flugzeughangar in Leichtbauweise

Das von SL Rasch konzipierte Convertible Aircraft Shading bietet eine einzigartige Beschattungslösung für große Flugzeuge wie den Airbus A380 oder die Boeing 747. Sie schützt die Wartungsarbeiter bei einfachen Instandhaltungsarbeiten vor dem heißen und sonnigen Klima des Mittleren Ostens.

Das zentrale Traggerüst des Hangars besteht aus zwei bodengestützen, am Scheitel gegeneinanderlaufenden Betonbögen. Von ihnen schwingen zu beiden Seiten zwei leicht nach oben geneigte Stahldruckbögen symmetrisch aus. Dazwischen spannt sich sattelförmig ein Stahlseilnetz, das die Bögen gegeneinander vorspannt und in Lage und Form stabilisiert. Darüber hinaus werden sie durch eine Zugstrebe gegen abhebende Lasten gesichert.

Die an einem Stahlseilnetz befestigte wandelbare Membrane sorgt für die Verschattung der Großflugzeuge. Mithilfe eines automatisch gesteuerten Seilzugmechanismus kann sie aufgefahren und entlang des Randbogens verriegelt werden. Der Hochpunkt des Sattels am äußeren Randbogen lässt dabei genügend Raum für die Heckflosse des Flugzeugs. Wenn aufgrund von Windstärken von über 15 Metern pro Sekunde keine Wartungsarbeiten mehr durchgeführt werden können, wird die Membrane eingefahren. Sie parkt dann gefaltet in geschützter Position entlang des zentralen Bogens.

Die primäre Stützkonstruktion des Membrandaches ist somit für geringere Windlasten ausgelegt und konnte entsprechend leicht dimensioniert werden. Schnell zu bauen und einfach zu warten, ist das Convertible Aircraft Shading ein ideales Beispiel für eine leichte, extrem weitgespannte Spezialkonstruktion mit einer möglichst geringen Anzahl an Stützelementen.

Flexible Konstruktion

Zwei faltbare Membrandächern mit einer Fläche von je 82 x 82 Metern sind an vier vorgespannten, großen Bögen befestigt. Bei hohen Windgeschwindigkeiten oder Sandstürmen wird das Dach eingezogen.