Roland Garros Center Court

Konzept für das Membrandach eines Tennisstadions

Diese konstruktiv innovative und architektonisch elegante wandelbare Membrandachlösung bietet temporär Schutz vor Regen und zeigt am Beispiel des Roland Garros Center Court in Paris, wie Grand-Slam-Turniere wetterunabhängig und doch in Freilichtatmosphäre durchgeführt werden können.

Eine auf die Stadionarchitektur gesetzte, ultraleichte und transluzente Membrankonstruktion kann bei schlechtem Wetter innerhalb von nur einer Viertelstunde über dem Platz entfaltet und gespannt werden. Sie bietet natürliche Beleuchtung in typischer Tageslichtatmosphäre. Gleichzeitig wird der Raum durch Lamellenöffnungen unter der gekrümmten Dachkante natürlich belüftet. Das ermöglicht es, laufende Tennisturniere ohne Unterbrechung fortzusetzten. Bei guten Witterungsbedingungen parkt das gefaltete Membrandach geschützt in einer rückwärtigen, nicht einsehbaren Position.

Open-Air-Charakter auch bei Regen

Das lichtdurchlässige Dach bietet Tageslichtatmosphäre für die Tennisspiele. Mithilfe von beweglichen Glaslamellen, die unter den gekrümmten Randträgern des Membrandaches angebracht sind, lässt sich die natürliche Belüftung regen. Auf diese Weise bleibt der Open-Air-Charakter des Tennisturniers auch bei Regen bestmöglich erhalten.

Die Membrandachkonstruktion besteht aus einem hochfesten textilen Gurtnetz, das mit transparenten Folienkissen abgedeckt wird. Entlang zweier parallel angeordneter Schienen wird die Membran in ihre ausgefahrene Dachposition bewegt. Der fahrbare Träger schließt automatisch an einen Verriegelungsmechanismus an und das Gurtnetz wird hydraulisch vorgespannt. Die doppellagigen Folienkissen zur Ausfachung des Gurtnetzes werden mit Luftdruck aufgeblasen und stabilisieren so die Stattelform des Daches. Dank der Form wird das Regenwasser zu zwei Seiten abgeleitet, während die gewölbten Folienkissen Wasseransammlungen zwischen den Gurten verhindern. Auch dämpfen die Kissen die Regengeräusche. Eine Low-e-Beschichtung und die partielle Bedruckung der Luftkissen reduziert die Sonneneinstrahlung, weshalb auch bei wechselhaftem Wetter gute klimatische Raumbedingungen gegeben sind.