Faltenfreie Membran nach fast
30 Jahren

M.O.M.R.A. Gartenzelt 1995-2022

Bereits im Jahr 1995 hat die SL Rasch GmbH ein Gartenzelt für das Ministry of Municipal & Rural Affairs (MoMRA) in Riyadh konzipiert und gemeinsam mit der Firma Koch Hightex realisiert. Auch fast drei Jahrzehnte nach Fertigstellung zeigt sich die Konstruktion noch immer in einwandfreiem Zustand. Die Zeichen der Zeit gehen nahezu spurlos an ihr vorbei und das trotz des extremen Wüstenklimas in Saudi Arabien und täglich höchster UV-Belastung.

Ein gelungenes Beispiel, wie durch die konsequente Anwendung wissenschaftlicher Methoden in der Entwicklung und den Gebrauch hochwertigster Materialien dauerhafte Zeltkonstruktionen entstehen, die gleichzeitig auch Leichtigkeit und Ästhetik in ihrer Erscheinung vereinen.

Das Zelt in seiner Einfachheit steht exemplarisch dafür, wie Bauen im Einklang mit der Umgebung realisiert werden kann. Technik und Natur finden an diesem Ort zusammen und stehen in ständiger Wechselwirkung zueinander. Während der Garten wächst und gedeiht verändert er auch gleichzeitig das Erscheinungsbild des Zeltes, ohne es in seiner ursprünglichen Funktion einzuschränken. Ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit, der inmitten der urbanen Hektik zum Verweilen einlädt.

Die Geometrie der sattelförmig gekrümmten Zeltmembran ist eine Minimalfläche, die durch einen Algorithmus digital erzeugt und berechnet wurde. Das Ergebnis ist eine spannungsgleiche, kleinste Oberfläche innerhalb einer vorgegeben Randkonfiguration, ganz nach dem Vorbild von Seifenhäuten in der Natur. Da diese Minimalflächen bereits die kleinste mögliche Oberfläche einnehmen, können sich im Laufe der Zeit keine Falten durch unterschiedlich belastete Gewebebereiche bilden. Äußere Einflüsse wie Wind verteilen sich auf eben diesen Flächen viel gleichmäßiger als auf nicht-spannungsgleichen. Dort nehmen steifere Partien entsprechend mehr Last auf als weiche, was zu einer schnellerer Alterung der Membrankonstruktion führt.

Die Membranfläche selbst ist aus witterungsbeständigem, Teflon-beschichtetem Glasfasergewebe konfektioniert. Die Seile der Rand- und Gratverstärkungen sowie die gelenkig gelagerten Masten sind aus Edelstahl gefertigt, der zusätzlich beschichtet ist und bis heute keine Spur Flugrost aufweist. Alle Details sind so ausgebildet, dass Verformungen der Membrankonstruktion im Wind zwängungsfrei und so langfristig ohne Schaden aufgenommen werden können.

Maßgebend für den erstklassigen Zustand des Zeltes sind also eine einfache, natürliche Geometrie, eine Detailausbildung, die flexibel auf äußere Einflüsse reagieren kann, hochwertiges Material und eine fehlerfreie Fertigung.